neue Informationen vom 14.1.2021

Liebe Eltern,

Herr Ministerpräsident Kretschmann und unsere Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann haben soeben bekannt gegeben, dass Schulen und KiTas bis auf Weiteres geschlossen bleiben. (14.1.21; 11.00 Uhr)

Presseinformation vom 14.1.21   11.25 Uhr

Seite des Kultusministeriums

Es wird weiterhin eine Notbetreuung während der üblichen Unterrichtszeiten für die Kinder geben. Voraussetzung dafür ist grundsätzlich, dass beide Erziehungsberechtigten durch ihre berufliche Tätigkeit an ihrer Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht. Weitere Informationen darüber und ein Antrag finden Sie im Anschluss.

Um die schwierige Pandemielage weiter zu entlasten, wäre es hilfreich, sofern nur die Kinder, die wirklich eine Notbetreuung benötigen, in die Schule kommen. Damit könnten Kontakte weiter reduziert werden. Genau deswegen wurden auch die Schulen und KiTas noch mit in den Lockdown genommen.

Jeder von uns ist sicher daran interessiert, dass die Ansteckungen und damit verbunden die Einschränkungen und Sorgen um geliebte und geschätzte Menschen möglichst bald zu Ende gehen.

Sofern die Kinder schon in der Notgruppe waren, teilen sie uns bitte mit, ob sie diese weiter benötigen. Für Neuanmeldungen bitte die unteren (noch aktuellen) Anträge verwenden.  Danke

friedensschulevillingen-schwenningende

 

W. Kneer

Orientierungshilfe Notbetreuung

Antrag Notgruppe

Rede Ministerpräsident W. Kretschmann  (05.01.2021  ca. 20.00 Uhr)