Achtung:

Ab dem 07.06.2021 findet Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen statt.

In den Unterrichtsräumen müssen derzeit keine Masken getragen werden.

In den Fluren besteht weiterhin Maskenpflicht.

Die Testpflicht ist ebenfalls noch aktiv.

Ohne diesen Testnachweise darf die Schule nicht betreten werden.


Ablauf bei der Schüler-Testung



Ablauf zur häuslichen Testpflicht

Informationen zur Testpflicht ab 19.04.2021 

Wir haben uns dazu entschlossen, die Selbsttests zuhause machen zu lassen, auch wenn sie verpflichtend werden. Grundschulen können dies selbst entscheiden. Wir können die Vorgaben für die Testung räumlich und personell nicht umsetzen, und möchten auch die Kinder nur ungerne der Situation aussetzen, eventuell positiv getestet zu sein und dann vor aller Augen nach Hause geschickt zu werden.

Ab dem 19.04.2021 sind die Selbsttest verpflichtend (für alle Kinder und Erwachsenen, die die Schule betreten. 

Bitte testen Sie Ihr Kind am Montagmorgen zuhause mit dem Testkit, dass Sie am Freitag, 16.04.2021 nur mit der unterschriebenen Einwilligungserklärung an der Schule erhalten haben. Bevor wir die Tests austeilen dürfen, benötigen wir von jedem eine Einwilligungserklärung, obwohl Sie diese zuhause selbst durchführen. Dies ist so vorgegeben.

Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft. Die weiteren Tests sollen bitte immer montag- und donnerstagmorgens zuhause gemacht werden.

Die Kinder übergeben der Frühaufsicht als „Eintrittskarte“ das verwendete Testkit in einer durchsichtigen, verschlossenen Tüte, sowie die Dokumentation der Eintrittskarte. Wir entsorgen für Sie das Testkit.

Einwilligungserklärung

Eintrittskarte Notgruppe  

Vielen Dank!

id=1117id=1118   id=1119  العربية  id=1120   id=1121   Google - Übersetzer