Die Friedensschule 

Die Friedensschule ist eine Grund- und Hauptschule in Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg).
Seit dem 1.2.2017 gehört die Hirschbergschule organisatorisch zur Friedensschule. Sie wird nun als "Außenstelle Friedensschule" geführt, bis auch eine räumliche Zusammenlegung stattgefunden hat. Die Werkrealschule wird nicht mehr weiter geführt. Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 können ihren Abschluss noch an der Friedensschule absolvieren.
Eine Grundschulförderklasse bereitet Kinder auf die erste Klasse vor.
In der Grundschule werden 455 Kinder in 18 Klassen unterrichtet. 
Es gibt noch 2 integrative Vorbereitungsklassen mit 58 Kindern die zuerst Deutsch lernen.

In der Haupt-und Werkrealschule sind 22 Jugendliche in der Klasse 9.

Es unterrichten 40 Lehrerinnen und Lehrer an unserer Schule.
Drei Schulsozialarbeiterinnen unterstützen die Arbeit.
Eine FSJ-Kraft unterstützt die täglichen Arbeiten im Sekretariat.
Mehrere Jugendbegleiter/innen und Lesepatinnen helfen ehrenamtlich bei der Förderung der Kinder.

Ab dem Schuljahr 2019 / 2020 ist die Grundschule eine offene Ganztagsschule.

Im Schulgebäude der Außenstelle ist der Hort der Arbeiterwohlfahrt.

Verschiedene Fachräume unterstützen die Lehrtätigkeit.
So gibt es eine sehr schöne Aula mit Bühne. Hier finden regelmäßig Theateraufführungen statt.
Unter der Turnhalle gehört ein Hallenbad mit einem 25 m – Becken zum Schulgebäude.
Technikräume und die Küche werden zum praktischen Lernen genutzt.

Muttersprachlicher Unterricht findet für griechisch, türkisch, portugiesisch und kroatisch statt. Eine große tamilische Gruppe nutzt ebenso im Gebäude der Außenstelle die Lernmöglichkeiten.